Y32SE auf R30 umbauen

  • #1

    Hallo Gemeinde,
    ich spiele mit dem Gedanken mein 3.2er auf Schaltgetriebe umzurüsten. Jetzt die frage: Hat das schonmal jemand gemacht, ist das viel aufwand, von den Brocken abgesehn? Mein vorheriger Omega (C26NE) war auch ein Automat und ich hab langsam keine lust mehr auf 4- Stufen ATM :S
    Ich hab mich ein wenig umgeschaut, gebrauchte R30 gibts bei Ebay so um die 300€ mit 100-150tkm. Weis jemand ob im MSG der Automat Einprogrammiert ist, nicht das nach dem Umbau der große Schrecken kommt weil das Steuergerät auf einmal sagt: Nö ich mach nix ich hab ja kein Getriebe... :whistling:


    Danke schonmal im vorraus.


    Greez Marv

    Die Strasse Brennt, der Asphalt raucht, ein Omega ist aufgetaucht

  • #4

    Mahlzeit. Ich hab mich ausgesucht. Hab aber nichts passendes zu meiner Situation gefunden. Was ich halt wissen möchte: Hat das 3.2 MSG die Automatik einprogrammiert? Beim Rest wird mir mein Meister beiseite stehn. Denke das beim 3.2er schon alle Löcher in der Spritzwand vorhanden sind die ich evtl brauche. Ich wollte halt wissen ob jmd schonmal explizit den Y32SE aufs R30 umgebaut hat!


    Marv


    @ firefield: Naja Arbeit hatta genung ;) Aber die Idee ist eher auf meinem Mist gewachsen. Was er noch gemeint hätte: Ansaugkanäle vergrößern und die Köppe 2-3 Zehntel runter für mehr Verdichtung. Dann vllt noch andere Nockenwellen und ne gescheiße Auspuffanlage... das wär was :D

    Die Strasse Brennt, der Asphalt raucht, ein Omega ist aufgetaucht

  • #6

    Ah endlich mal jemand mit Kompetenz, danke dafür ;)


    Oke Thema Kupplung: Ich hätte mir evtl eine Sachs Sportkupplung geholt mit passender Größe, sofern es da was gibt. Ich hab da bei nem anderen Fred was gelesen das da was mit dem Bremsflüssigkeitsbehälter geändert werden muss? Was ich ja noch brauche sind die Leitungen, Anschlüsse ect weil es ja ne hydraulische Kupplung ist, oder kann man da eine Mechanische nehmen, was das betrifft kenn ich mich nicht so aus.


    Und wegen Getriebe: Ich werde das R30 nehmen weil ich einfach einem Getriebeschaden so gut wie es geht vorbeugen möchte. Das Diff kann ich ja drinn lassen oder haste eins mit anderer Übersetzung genommen? Ist das Diff vom Y32SE auch gesperrt, mal so nebenbei?


    Und die Kardanwelle passt egal ob AR35 oder R30/28? Oke solang das MSG nur einen Fehler hinterlegt aber der Motor sich trotzdem ohne Notlauf starten lässt, hat ja das ja keine große eile.

    Die Strasse Brennt, der Asphalt raucht, ein Omega ist aufgetaucht

  • #9

    Kleine frage nebenbei: Was bedeutet ZMS?


    Also Kardanwelle könnte ich dann von einem 2.6er V6 nehmen? Meine sorge ist halt wie Drehmomentfest das ist, weil der 2.6er 240 und der 3.2er 290 Nm hat.

    Die Strasse Brennt, der Asphalt raucht, ein Omega ist aufgetaucht

  • #12

    Achso. Ja gut Schwunrad und die ganzen Brocken muss ich mir dann zusammen suchen. Tom du hast doch aber gesagt dass das R30 kürzer wäre wie das AR35!? Also bräucht ich ne längere Kardanwelle?! Mein Gedanke wäre daher eine ausm 2.6er Schalter zu nehmen weil das müsste von der länge dann doch passen oder? Nur was das ganze mit dem Bremsflüssigkeitsbehälter auf sich hat will mir noch nicht so in den Kopf. Oder wird die Kupplung mit Bremsflüssigkeit betrieben... glaub ich eher nicht oder? Oder liegts an der Leitungsführung von den Hydraulikschläuchen die ich dann brauch?


    Also R30 hab ich für ca 300€ gesehen. Was kostet in etwa ein Pedalbock und der rest?

    Die Strasse Brennt, der Asphalt raucht, ein Omega ist aufgetaucht

  • #14

    Achso meinste das. Also kann ich ohne Probleme eine Y26 Schalter Welle nehmen. Entlüften muss man den Kram dann logischerweise auch noch nehm ich an. Das kann ich ja beim FOH machen oder?!

  • #15

    Kardanwelle Schalter / Automatik - Sind unterschiedlich lang


    Stimmt.



    Aber Kardanwelle Y26/32 Schalter sind gleich
    und Kardanwelle Y26/32 Automatik sind gleich.


    Dies ist aber falsch.


    Die Kardanwelle und auch die Hardyscheiben sind beim Y32SE andere. Beim Y26SE kommen die gleichen zum Einsatz, wie bei allen anderen FL-Modellen.
    Kardanwelle für Y32SE ist wie das Getriebe auch beim Y22DTH verbaut.


    Und auch nur hier.
    Wenn man es also richtig machen will, schaut man nach einem Getriebe mit Kennzeichnung HP, zu finden beim Y22DTH. Ebenso bei der kardanwelle und den Hardyscheiben.
    Die Diffs sind hingegen bei den FL gleich. Die unterscheiden sich nur durch die Untersetzung und ob Sperre ja/nein.


    Kabelbaum sollte passen.
    Allerdings sind bestimmte Kabel (wie Lambdasonde) zu lang (ist egal) oder anders verlegt.


    Kupplung ist die Gleiche wie beim 2.6er, 3.0er und alle Diesel. Aber Vorsicht, es gibt auch Kupplungssätze für den 2.6er, die nur für den 2.6er und sonst nur für Vauxhall vorgesehen sind.
    Schwungrad ist nur das des X30XE angegeben.



    Gruß

  • #17

    Irgendwie hab ich das Gefühl mir hört keiner zu!!


    Doch. Auch wenn du der Meinung bist, recht zu haben. Was falsch ist, ist falsch


    Wegen der Kupplung hab ich doch geschrieben er soll dir 240mm nehmen und nicht die 230mm weil sie zu klein ist!


    ???


    wegen den Schwungrad. Es gibt nur eins. Und das passt von 2,5 bis 3.2


    Soso.
    Darum kann man die Schwungscheibe auch nur für den X30XE und Y32SE bestellen und die anderen haben nur zufällig 'ne andere Teilenummer...


    Über den Kabelbaum hab ich auch schon geschrieben. es müssen zwei Kabel für den Rückwährtsgang separiert werden der Rest kann so bleiben oder man nimmt den Kabelbaum vom Y26 mit Schaltgetriebe.


    Es muss nix separiert werden. Man benötigt nur den Getriebekabelbaum vom FL Schalter.


    Zusätzlich: Es gibt das R30 nur in einer Ausführung die an den V6 passt und das hat immer die Kennung HP. Weil das andere R30 ist für den R6 Diesel von BMW das passt ja schon von der Glocke her nicht.


    Dass mit der Kennung HP gab's aber nur beim Y22DTH in Deutschland. Das R30 beim Y25DT hat Kennung EG.


    Kardanwelle: Das hintere teil der Kardanwelle ist bei alle V6 Motoren das gleiche. Wenn ist nur der vordere teil anders. Ich hab da aber kein unterschied feststellen können.


    Die Kardanwelle ist äußerlich fast identisch. Nur ist die von der Zugfestigkeit stabiler. Ebenso die Hardyscheiben.
    Oder hast du schonmal eine originale Kardanwelle vom Y32SE (Y22DTH) in der Hand gehabt?


    Und warum kosten die Hardyscheiben vom Y32SE/Y22DTH soviel mehr?



    Nix für ungut. Auch wenn es augenscheinlich passt, wenn man es richtig machen will, sollte man sich an den EPC / an's TIS halten.
    Weil genaugenommen hat man mit dem falschen Getriebe und falscher Kardanwelle keine BE mehr.


    Gruß

  • #19


    Welcher Getriebekabelbaum??? Sowas gibt es nicht!!! Die Kabel für die Automatik sind im Motorkabelbaum integriert. Entweder reist man alle Automatikgetriebe Kabel raus und behält nur die Kabel für den Rückwährtsgang oder man baut gleich einen Schalterkabelbaum drauf.


    Für's Rücklicht ist nur ein Kabel im AT-Kabelstrang.
    Beim MT gehen zwei Kabel vom Kabelbaumstecker weg.



    Wegen der Kardanwelle: Ja ich hatte schon beide wellen in der Hand! hab ja nen Y32 geschlachtet um meinen Omega um zubauen.


    Die sind garantiert nur äußerlich identisch.
    Opel hat nicht ohne Grund verschiedene Teilenummern vergeben...



    Und da es in Deutschland den Y32 nicht mit Schaltgetriebe gab, gibt es so oder so keine BE für den Umbau.


    Doch. Es gibt die BE auch mit dem Y32SE mit MT. Steht alles schön im Umrüstkatalog. Da steht auch Getriebe R30 mit Diff 3.70. Automatik hatte Diff 3.90.
    V-max bei Limo 248km/h, beim Caravan 240km/h.


    Gruß

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein kostenloses Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!